Neue Mittelschule Althofen

Folgender Artikel erschien am Mittwoch, 8.September 2010 in der Kärntner Woche:

Gesundes Lernen mit Jause


72 Schüler nahmen die „Sommerakademie“ in der Hauptschule und Neuen Mittelschule in Althofen an.

Althofen
Zurzeit läuft in der Hauptschule und Neuen Mittelschule in Althofen die „Sommerakademie“ als Vorbereitung für den Schulstart. „Wir haben eine Rekordanmeldung von 72 Schülern. Das zeigt das große Echo auf dieses Angebot. Mit dieser Anmeldezahl liegen die beiden Schulen im Spitzenfeld der teilnehmenden Schulen in Kärnten. Nur ein Schüler davon bereitet sich auf die Nachprüfung vor, alle anderen genießen in den letzten beiden Ferienwochen eine optimale Einstimmung auf das neue Schuljahr“, erklärt die Schulleiterin Ingrid Zemrosser.
Das Schulmodell wird vom Land Kärnten und Bildungsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Uwe Scheuch gefördert und zum Großteil finanziert.
Zehn Junglehrer wurden für die Hauptschule und Neue Mittelschule für die zwei Wochen vom Land zur Verfügung gestellt und bezahlt. Die Gesamtkosten für die zwei Wochen betragen rund 15.000 Euro, die zu 90 Prozent vom Land Kärnten und der Rest von den Sponsoren finanziert werden.

Die Buffetsponsoren
Der Unterrichtsstoff in den zwei Wochen wird jedoch nicht einfach trocken geübt, denn eine tägliche „Gesunde Jause“ hält die Schüler in Schwung. Für ein gesundes und kostenloses Buffet in den Pausen sorgten „Sonnenalm“, die „Hirter Brauerei“, Bäckermeister Martin Vallant, Gemüseanbauer Hartmut Flattnitzer, der Bauernmarkt Althofen mit seinen Mitgliedern und Koordinator Dietmar Pobaschnig mit dem Bildungsreferat der Stadtgemeinde Althofen. Die Raumlichkeiten in der Schule wurden für das Projekt vom Schulgemeindeverband St. Veit/Glan unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Präsentation und Jause
Bei der Präsentation des Projektes vergangene Woche waren Landesschulreferent LH.Stv. Uwe Scheuch, Bürgermeister Manfred Mitterdorfer, Labg. Wilma Warmuth, Stadtrat Rüdiger Nagy, Schulgemeindeverbandsobmann Vizebürgermeister Helmut Kopper sowie zahlreiche Sponsoren, Lehrer und Schüler zu Gast.




Jause